7. Spieltag

„Den gordischen Knoten durchschlagen“ – dieses Redewendung  stammt urspünglich aus der griechischen Mythologie. Ein nicht aufzulösender Knoten war an einem Streitwagen befestigt. Erst Alexander dem Großen gelang es, den Knoten zu lösen.  „Den gordischen Knoten durchschlagen“ – bedeutet heute so viel wie ein schwerwiegendes Problem lösen. Für viele Mannschaften im TC Greding ist der gordische Knoten derzeit, das nächste Spiel zu gewinnen.


Denn eines ist klar: seit langem hatte man beim TC Greding im Erwachsenenbereich nicht mehr so eine dürftige Bilanz. Auch an diesem Wochenende gab es bei einer Vielzahl von Spielen fast nur Niederlagen und diese nicht gerade knapp. „Siege sind das Salz in der Suppe für einen Sportler“- mit einem Sieg im Rücken könnte sich vieles ändern. Viele Mannschaften brauchen jetzt einfach einmal einen Befreiungsschlag. Mit einem unerwarteten Sieg könnte sich das Blatt nochmal wenden. So ein Erfolg könnte im Saisonendspurt noch mal Kräfte frei setzen. Hat man erst mal das nötige Spiel gewonnen, so ginge mit Sicherheit vieles leichter: mit jedem gewonnen Spiel steigt das Selbstvertrauen, die Sicherheit würde zurückkehren und die nötige Lockerheit sowieso. Von der Feier nach dem Spiel und dem nächsten Training gar nicht zu reden. Doch dieser Befreiungsschlag muss zuerst erarbeitet werden, um den verflixten gordischen Knoten endlich durchzuschlagen. Denn Zeit bleibt noch etwas: abgerechnet wird am Saisonende und es sind noch ein paar wichtige Spiele zu bestreiten. Das bedeutet: nicht zurückschauen, Fokus und alle Konzentration nur auf das nächste Spiel bzw. auf den nächsten Ball. Dann kann es gelingen. Erfreulich dagegen einige Ergenbisse im Jugendbereich. Sie schafften es zumindest, dass der Spieltag nicht komplett verkorkst war.

Achtbar aus der Affäre zog sich die erste Herrenmannschaft gegen den TV Hilpoltstein, der schon als Meister feststeht.  Zwar verlor man mit 3:6 zog sich aber in allen Spielen achtbar aus der Affäre. Alex Batz und Franz Netter unterlagen nur ganz knapp im Super – Tiebreak, Benedikt Meier konnte sein Einzel souverän gewinnen. Auch Thomas Ochsenkühn war von einem Sieg nur eine Nuance entfernt, so dass an diesem Spieltag durchaus mehr möglich war. Im Doppel holten die Gredinger dann noch zwei Punkte:   Alex Batz und Benedikt Meier sowie Franz Netter und Jan-Patrick Weingärtner holten die Punkte.

Kreisklasse 1 Herren TC Greding – TV Hilpoltstein 3:6

Warkentin

0:6/1:6

Batz

1:6/6:2/9:11

Netter

2:6/7:6/10:12

Ochsenkühn

5:7/6:7

Weingärtner

2:6/3:6

Meier

6:3/6:3

Warkentin/Ochsenkühn

0:6/1:6

Batz/ Meier

6:2/7:5

Netter/Weingärtner

6:1/6:2

 

Einen wichtigen Sieg in Wachendorf konnte die Herren 30 Mannschaft erringen. Der Sieg fiel klar aus, war aber kein Selbstläufer, sondern ein hartes Stück Arbeit. Denn: die Mannschaft aus dem Fürther Vorort war in diesem Heimspiel so gut aufgestellt, wie die ganze Saison nicht. Zudem zeigte sich der Gastgeber in so manchen Einzel besonders motiviert und giftig, in einem weiteren Spiel wurden die Regeln des sportlichen Fair-Plays gar mit den Füßen getreten. Dazu machten starke Windböen die Spiele nicht gerade einfach. In Runde eins hatte Daniel Geyer gegen einen furios aufspielenden Gegner in einem engen Match zu beißen, holte dann aber sicher den Sieg. Jürgen Regensburger und Christian Frank mit zwei sicheren Siegen, Michael Beck und Martin Bauernfeind mit zwei klaren Zweisatzerfolgen, sowie Christian Hobauer an Nummer eins, dessen Gegner beim Stand von 6:5 aufgab, holten die weiteren Punkte. Das Match war dann schon nach den Einzeln entschieden.      

Bezirksliga Herren 30 Wachendorf – TC Greding 1:8

Hobauer

6:5/ Aufgabe Gegner

Geyer

7:6/6:0

Beck

6:2/6:1

Bauernfeind

6:0/6:1

Regensburger

6:1/6:4

Frank

6:2/6:2

Hobauer / Geyer

w.o.

Beck/Billner

w.o.

Bauernfeind/Frank

w.o.

 

Nichts zu holen gab es für die zweite Herrenmannschaft in Solnhofen. Einzig Hans Müller und Christian Daiser konnten ein Spiel gewinnen. In den Doppeln war man nahe drann, es reichte allerdings nicht für weitere Punkte.    

Herren Kreisklasse 2 TC Solnhofen 1 – TC Greding 7:2

Beck G.

2:6/0:6

Fleischmann R.

2:6/1:6

Müller

6:4/6:0

Metzner L.

2:6/4:6

Daiser S.

6:4/1:6/10:7

Dollinger

3:6/4:6

Beck/Müller

6:3/3:6/7:10

Fleischmann/Metzner

6:1/3:6/10:12

Daiser/Dollinger

5:7/1:6

 

Ebenso leer ausging die 50iger Mannschaft gegen Gaimersheim. Einzig Sepp Weingärtner – bisher mit einer beachtlichen Bilanz im Einzel und Doppel schnupperte an einem Einzelerfolg heran und unterlag im Supertiebreak. Ansonsten war es wie schon in den letzten Spielen schwierig: Immerhin gelangte das Doppel Dr. Metzner /Krause in den Supertiebreak.

Herren 50 Kreisklasse 1 TC Greding – TSV Gaimersheim 0:9

Weingärtner J.

3:6/6:1/5:10

Vögele

1:6/1:6

Dr. Metzner

4:6/2:6

Weber

3:6/3:6

Winkler

1:6/0:6

Krause

2:6/1:6

Weingärtner/Weber

3:6/0:6

Vögele/Winkler

3:6/0:6

Metzner/Krause

6:3/6:7/2:10

Herren Kreisklasse 4 TC A Kinding – TC Greding 5:1

Falk B.

6:1/6:1

Rupp

3:6/6:3/11:9

Leibl

6:4/6:7/5:10

Reimer

6:3/1:6/3:10

Falk/Leibl

5:7/3:6

Rupp/Reimer

3:6/2:6

 

Herren 75 Bayernliga TC Greding – TC Bayreuth 1:5

Gilnhammer

2:6/0:6

Rother

0:6/0:6

Höllinger

1:6/0:6

Niederländer

0:6/1:6

Rother/Höllinger

2:6/2.6

Gilnhammer/Piotrowski

6:3/6:1

 

Schwere Aufgabe für die junge Damenmannschaft des TC Greding in Ingolstadt. Einzig Carina Kratzer konnte ihr Einzel gewinnen. Zweimal verlor man im Doppel allerdings unglücklich im Super-Tiebreak.

Damen 1 Kreisklasse 1 RW Ingolstadt – TC Greding 8:1

Weingärtner S.

0:6/0:6

Daiser S.

3:6/3:6

Fleischmann N.

4:6/0:6

Schmauser J.

5:7/0:6

Fotopoulos K.

3:6/1:6

Kratzer

6:0/4:6/10:7

Weingärtner /Fotopoulos

3:6/6:4/3:10

Fleischmann/Schmauser

6:4/6:7/3:10

Daiser/Kratzer

6:7/4:6

 

Schwere Aufgabe für die Damen 30 beim Tabellenzweiten in Hilpoltstein. Hier gab es beim 1:8 nichts zu holen. Man hielt von den Ergebnissen gar nicht schlecht mit, es reichte aber nicht zum Satzgewinn. Nun gilt es sich noch einmal zu fokusieren auf die letzen beiden Spiele: mit Burgthann und Rednitzhembach warten zwei Gegner auf Augenhöhe, die man durchaus schlagen kann.

Damen 30 Bezirksklasse 1 TC RW Hilpoltstein – TC Greding 8:1

Wolfsteiner

5:7/5:7

Metzner A.

1:6/0:6

Schneider A.

2:6/6:7

Hackner

2:6/4:6

Keller

1:6/0:6

Wagner E.

0:6/0:6

Wolfsteiner /Schneider

w.o.

Metzner/Wagner

3:6/1:6

Hackner/Keller

1:6/6:3/7:10

 

Das selbe Los erlitte die Damen 40 Mannschaft. Titting war an diesem Tag zu stark. Man hielt gut mit, die Ergebnisse waren knapp, ein Satzgewinn gelang allerdings nicht.

 Damen 40 Kreisklasse 1 TC Greding – DJK Titting 0:9

Pfaendner

1:6/1:6

Beck C.

5:7/1:6

Weingärtner A.

3:6/3:6

Winkler

2:6/0.6

Lang

3:6/4:6

Schneider M. 

0:6/1:6

Pfaendner/Winkler

2:6/2:6

Weingärtner/Lang

2:6/4:6

Beck /Schneider

1:6/3:6

 

 

 

Damen 40 Kreisklasse 4 TC Mailing – TC Greding 5:1

Mosburger

1:3; w.o.

Reinhard

0:6/0:6

Wagner E.

1:6/2:6

Schalk

6:7/6:4/10:7

Mosburger/Reinhard

0:4; w.o.

Wagner /Schalk

1:6/0:6

 

Toller Auswärtssieg der Damen 14. Mit 5:1 ließ man Abenberg auf deren Anlage keinerlei Chance. Julia Mödl, Franziska Zink und Julia Meier gewannen ihre Einzel. Die Doppel Najomi Trejo und Julia Meier sowie Johanna Herrler und Marina Gegenfurtner gewannen ebenso souverän. 

Damen 14 Kreisklasse 1 DJK Abenberg – TC Greding 1:5

Herrler

3:6/2:6

Mödl

6:7/6:1/10:6

Zink

6:1/6:3

Meier

6:2/6.4

Trejo/Meier

6:0/6:4

Herrler/Gegenfurtner

6:1/7:6

 

 

Kreisklasse 1 Midcourt U 10 RW Ingolstadt II - TC Greding 2:3

Brizard

3:10/10:1

Stadler

10:6/11:9

Tietz

10:2/10:1

Grünleitner

0:10/2:10

Tietz/Grünleitner

10:6/5:10/10:5

 

 

Damen 18  Bezirksklasse 1 TSV Altenfurt – TC Greding 5:1

Mosburger

1:6/2:6

Fotopoulos K.

6:2/6:4

Geyer c.

1:6/0:6

Bengl

0:6/1:6

Mosburger /Geyer

2:6/2:6

Fotopoulos/Bengl

5:7/6:4/7:10

 

Toller Heimsieg der Herren 18. Stefan Beck, Roman Rupp, Maximilian Leibl und Elias Wagner machten nach den Einzeln schon alles klar. Beide Doppel wurden dann von Beck/Wagner und Rupp/Leibl sicher gewonnen. 

Kreisklasse 1 Herren 18 TC Greding- RW Ingolstadt 5:1

Beck S.

6:3/6:1

Rupp

7.6/6:4

Leibl

6:2/6:1

Wanger E.

6:4/7:5

Beck/Wagner

6:7/4:6

Rupp/Leibl

6:3/6;4

 

Kreisklasse 1 Midcourt U 10 TC Greding – RW Ingolstadt 3:3

Perkowski

4:0/4:0

Heymanns

4:1/4:0

Anacker

4:1/3:5/7:10

Großhauser

0:4/0:4

Perkowski /Heymanns

4:0/4:0

Anacker /Großhauser

0:4/0.4